Partager

Aktuelle Grösse: 100%

Dieppe und Kanada : 500 Jahre gemeinsame Geschichte

Seit 500 Jahren ist die Geschichte Kanadas eng mit der von Dieppe verknüpft ; Strassennamen und Monumente sind Zeugen davon.

 

Seit dem Ende des 15. Jahrhunderts und durch das ganz 16. Jahrhundert werden die fischreichen Gewässer Neufundlands viele bretonische und normannische Seeleute anziehen, die nach und nach regelmässige Kontake mit den Einwohnern aufbauen. Die Europäer entdecken so neue Produkte wie z.B. Tierfelle. Henri IV. vergibt dann Monopole an Firmen für den Fellhandel. Den Franzosen gelingt es, Handelskontore zu gründen, um das Gebiet zu befestigen und die Amerindianer zu bekehren.square

 

Im XVI. Jahrhundert starten Männer wie die Brüder Verranzano ihre Entdeckungsreisen in Dieppe und tragen zur Erkundung Kanadas (Nouvelle-France getauft) bei. Dieppe ist zu dieser Zeit voll im Aufschwung. Reichtümer und Waren aus aller Welt kommen in den Hafen, der seinen Höhepunkt erreicht. Jehan Ango nimmt direkt an diesem Erfolg teil. Er ist umgeben von Bankieren, die Handels-und Entdeckungsreisen finanzieren. Die Handelsbeziehungen intenvisieren sich während des 17. Jahrhunderts (Fisch, Pelze). Dieppe wird zu einem der wichtigsten Auswandererhâfen in Richtung Nouvelle-France ab 1620. Die Lebensbedingungen vor Ort waren sehr schwierig, und die Auswanderer kamen oft am Ende ihres Vertrages nach Dieppe zurück. Viele Bürger aus Dieppe gründeten Familien in Nouvelle-France wie die drei Brüder Lemoyne. Charles hatte viele und berühmte Nachkommen. Aufgrund seiner Tapferkeit und seiner Rolle wird er zum ersten Baron in Nouvelle-France ernannt.

 

Als Beweis der starken Bindung zwischen Dieppe und Kanada wird der « Square du Canada » 1924 unten vor dem Schloss eingeweiht. Drei Jahre später lässt der Verein « Les Amys du Vieux Dieppe » hier ein Denkmal errichten, das an die verschiedenen Ereignisse und Personen dieser gemeinsamen Geschichte erinnert.

 

Diese engen Beziehungen, die im 20. Jahrhundert durch die « Opération Jubilée, den anglo-kanadischen Landungsversuch vom 19. August 1942 gekennzeichnet wurden, dauern weiter an. So trägt eine Stadt in der kanadischen Region Nouveau-Brunswick seit 1952 den Namen Dieppe. 2000 wurde eine offizielle Freundschaftscharta von beiden Städten unterzeichnet.