Der Strand Von Sainte-Marguerite-Sur-MerEin schöner Spaziergang in jeder Jahreszeit
Riesige Klippen, so weit das Auge reicht

Der Strand Von Sainte‑Marguerite‑Sur‑Mer

Dieser Strand wird Sie mit seinem herrlichen Rundblick überraschen. Links erheben sich die weißen Klippen der Alabasterküste und rechts die etwas dunkleren Klippen des Cap d’Ailly …

Ein Spaziergang

Tanken Sie jodreiche Luft

Sainte-Marguerite-sur-Mer bietet einen schönen Kieselstrand und bei Ebbe schließt sich ein Sandstrand an. An seinem Rand findet man ein paar Kioske in hübschen Hütten aus braunem Holz. Die Küste ist eine besonders angenehme Umgebung für Spaziergänge in jeder Jahreszeit.
An der Promenade gibt es auch einen kleinen Spielplatz für Ihre Kinder.

Machen Sie auch einen Spaziergang über den Markt von Sainte-Marguerite-sur-Mer, wo Sie die erstklassigen Produkte der lokalen Erzeuger kaufen können; und nicht weit von dort ist der Fischmarkt der Fischer von Quiberville.

Vielleicht haben Sie Glück und es läuft gerade ein Fischerboot ein. Beobachten Sie, wie es vom Traktor gezogen wird, begleitet von einem ganzen Schwarm Möwen. Ein sehr schönes Bild.

Die Tipps des Tourismusbüros

Mathilde Leclere DntMathilde Leclere DntMathilde Leclere Dnt

Kleiner Tipp: Hinter den Wellenbrechern finden Sie einen windgeschützten Platz. In jedem Fall sollten Sie den Pfad gehen, der vom Strand hinaufführt. Nur wenige Minuten und Sie erleben einen atemberaubenden Rundblick. Sie werden sicherlich Lust bekommen auf die Wanderung zum Cap d’Ailly …

Mathilde, Leiterin Empfang und Qualität

Praktische Tipps

Während des gesamten Sommers wird der Strand von Rettungsschwimmern überwacht.

Spielplatz, Bouleplatz, Picknick-Tische und Duschen sind vorhanden!

Hunde an der Leine dürfen nur außerhalb der Sommerperiode (15. Juni bis 15. September) an den Strand mitgebracht werden.

Der Bunker am Strand

Das Bild für Instagram

Am Strand erblicken Sie einen ganz und gar ungewöhnlichen Bunker, ein Überrest des Zweiten Weltkriegs, der buchstäblich senkrecht auf den Strand heruntergefallen ist. In der Landschaft verankert, befindet er sich heute rund 30 m von den Klippen entfernt.