William FarcyDer Familienpark

Der Familienpark William Farcy

Sie entdecken einen friedlichen Ort, an dem die alten Rosen die Hauptattraktion unter 2500 Sorten sind. Ein schönes Wagenhaus dominiert den Park, durch den ein ruhiger Bach fließt …

Mitten in dem hübschen Dorf Offranville, das für seine authentischen Taubenhäuser und den berühmten gedrehten Kirchturm bekannt ist, empfängt Sie der Park William Farcy mit 2,5 Hektar voller Pflanzenschönheiten.

Der im Juni 1993 angelegte Blumenpark wurde nach dem Mann benannt, der 20 Jahre lang Leiter des Gartenbauamts der Gemeinde und die treibende Kraft hinter diesem Park war. Entdecken Sie 18 Themengärten, durch die sich ein hübscher Wasserlauf schlängelt, den Sie bei Ihrem Spaziergang über eine kleine Holzbrücke queren werden.

Machen Sie Pause im Schatten auf einer der vielen Bänke, die an den verschiedenen Wasserstellen neben den farbenfrohen Blumenrabatten aufgestellt wurden. Ruhige Teiche, das Rascheln der Blätter, die berauschende Wolke der Rosendüfte … von diesem Ort geht ein Eindruck von Gelassenheit aus, der zum Innehalten und Abschalten einlädt. Eine perfekte Kombination, um sich von den hektischen Stunden Ihres Alltags zu erholen.

Die Rose

IN ALLEN VARIANTEN

Der Star dieses Orts? Die elegante und allseits beliebte Rose. Dank Prinzessin Sturdza, einer Blumenliebhaberin der Region, die bei den Spezialisten weltweit bekannt ist, wurde die Blume zum Zentrum dieses kleinen Eldorados. Ihr haben wir es zu verdanken, dass 1993, im Jahr der Eröffnung des Parks, die von André Eve, einem Rosenzüchter in Pithiviers, kreierte Rose „Offranville-Rose“ genannt wurde. So stand der Garten schon bei seiner Gründung unter dem Zeichen der Rose.

 

Genüsse für alle Sinne

Ein bemerkenswertes Gebäude, ein Wagenhaus aus dem 18. Jahrhundert, ein Überbleibsel eines alten Bauernhofs, dominiert den Park. In dem renovierten und umgebauten Gebäude befindet sich heute ein reizvoller Teesalon und im Obergeschoss das Museum Jacques-Emile Blanche. Hier erfahren Sie mehr über den berühmten französischen Maler, Grafiker und Schriftsteller, der sich in Offranville niederließ. Nicht weit vom Park können Sie den Tag mit einem unvergesslichen gastronomischen Erlebnis in dem sehr guten Restaurant Le Colombier ausklingen lassen.

 

  

Kombi-Ticket

MIT DEM MUSEUM JACQUES-ÉMILE BLANCHE

Das Museum im ersten Stock des Maison ist dem Maler gewidmet, der 40 Jahre lang in Offranville lebte.

Mehr erfahren