© Teddy Verneuil
Dieppe entdeckenDie dynamische Hafenstadt
Ausflug in die Stadt

Dieppe entdecken

Dieppe ist voller Leben. Mit ihrem großen Markt, dem Hafenbetrieb, dem Strand und seiner ausgedehnten Strandpromenade oder auch ihren vielen belebten Terrassen ist Dieppe eine aktive Stadt voller Energie, die Sie mit einem breit gefächerten Angebot empfängt!

Zwischen Hafen …

Dieppe, die Stadt mit den vier Häfen“: eine privilegierte Verbindung nach England dank des Fährhafens, ein beliebter Fischereihafen dank der Jakobsmuschel als Spitzenerzeugnis, ein geschätzter Jachthafen mit einem in Frankreich einmaligen Trockenhafen, der in einem ehemaligen Hafenbecken angelegt wurde, sowie ein dynamischer Handelshafen. Die Gemeinde besitzt ein interessantes maritimes Erbe, das Sie unbedingt entdecken müssen. Im November treffen beim traditionellen Herings- und Jakobsmuschelfest alle zusammen, die an diesem überschäumenden Hafenleben teilhaben.

Stadtzentrum …

Auch hinsichtlich ihrer Architektur hat die Stadt einiges zu bieten. Zwei prachtvolle Kirchen, eine Kapelle, die den Seeleuten gewidmet ist, eine Burg aus dem 14. Jahrhundert, mittelalterliche Befestigungsanlagen … Dieppe kann auf vieles stolz sein. Im Stadtzentrum können Sie durch eine große Fußgängerzone mit vielen Geschäften schlendern. Vergessen Sie nicht, den Blick nach oben zu richten, denn dort erblicken Sie alte Inschriften oder hübsche angelsächsische Fassaden. Am Samstagvormittag trifft man sich vor dem imposanten Café des Tribunaux zu einem Bad in der Menge, denn es ist Markttag in Dieppe. Wussten Sie, dass er 2020 zum „Schönsten Markt Frankreichs“ gewählt wurde?

… und Strand

Keine Lust mehr auf den Trubel? Treffen wir uns am Strand, auf der endlosen Strandpromenade und den berühmten Wiesen. Sie werden eine Stadt entdecken, die im 19. Jahrhundert der erste Badeort war, was wir zum Teil der Duchesse de Berry verdanken. Sie wandeln auf den Spuren einer Kaiserin, der Gattin Napoleons III., die die Strandpromenade neu gestaltete. Auf den fast acht Hektar großen Wiesen wird alle zwei Jahre das Internationale Kite-Festival veranstaltet, ein großes, märchenhaftes Event für alle, die ihre Drachen in unzähligen Formen und Farben in den Himmel steigen lassen wollen. 

Le Pollet

Das alte Fischerviertel

Gehen wir in das alte Zentrum von Dieppe, das Viertel Le Pollet, wo man die maritime Vergangenheit an jeder Straßenecke erraten kann. Dazu müssen Sie über die Pont Colbert gehen, eine in Europa einmalige Metall-Drehbrücke, die unter Denkmalschutz steht. Nachdem Sie dieses Bauwerk mit dem beeindruckenden Räderwerk überquert haben, erleben Sie sofort die besondere Stimmung. Verzierte Ziegelstein-Fassaden, hübsche verborgene Höfe, bescheidene Fischerhäuser … das Stadtviertel erstreckt sich über einen Teil der Stadt, der bei dem großen Brand im 17. Jahrhundert verschont geblieben ist. Gehen Sie durch die rue Quiquengrogne, eine Gasse, die ihren Namen vom Ruf der Korsaren erhalten hat, bis Sie am Fuße der Klippen die „Gobes“, die uralten Höhlenwohnungen erblicken, die dieses authentische Viertel einst geprägt haben …  

Es gibt so vieles, das man von Dieppe berichten kann! Die Gemeinde, die als Stadt der Künste und der Geschichte eingestuft ist, beschäftigt passionierte Stadtführer, denen es eine Freude sein wird, Ihnen von der Stadt zu erzählen.